AKTUELLES |
Ab sofort sind unsere E-Carts im Winterlager. Der Platz ist für E-Carts gesperrt. (News 1 von 1)
Skat am 15.11.2019 fällt aus! (News 2 von 2)

04.09.2019 // Clubmeisterschaften 2019

Über diese Clubmeisterschaften wird man vermutlich noch etwas länger reden.

Schon im Vorfeld gab es eine Veränderung, die nicht jedem gefallen hat, nämlich der Wegfall der Wertungen in den einzelnen Altersklassen. So war es nicht verwunderlich, dass so mancher, der in den vergangenen Jahren immer mitgespielt hatte, in diesem Jahr auf den Start verzichtete. Dafür gab es aber eine stattliche Anzahl von Teilnehmern, die zum ersten Mal dabei waren, auch wenn das klassische Zählspiel – das Loch wird bis zum (bitteren) Ende gespielt – für sie neu war. Um es vorweg zu nehmen, die meisten dieser „Newcomer“ haben sich hervorragend geschlagen! Für die anderen zählte das Dabeisein und Mitmachen mehr als das Ergebnis. Unter dem Strich waren es sogar mehr Teilnehmer als im Vorjahr, besonders bei den Senioren ging mit 32 Golfern ein absolutes Rekordfeld auf den Platz.

Der Samstag bescherte den Teilnehmern den wohl letzten richtigen Sommertag des Jahres mit Temperaturen nahe 30 Grad. Die Spielleitung hatte daher dafür gesorgt, dass an der Hütte am Tee 10 für jeden ein Wasservorrat bereitgehalten wurde.

Der Platz präsentierte sich durch die Greenkeeper bestens vorbereitet, so dass es zu einer Reihe von Unterspielungen, insgesamt 13, kam. Andreas Wich und Andreas von Bülow konnten sich an diesem Tag sogar zweimal verbessern, Nicole Petter unterschrieb nach ihrer ersten Runde an diesem Tag eine Scorekarte mit 73(!) Schlägen.

Der Start in den zweiten Tag begann um 10 Uhr mit deutlich angenehmeren Temperaturen und ein paar Regenschauern, die aber nicht sehr lange anhielten.

Bei den Seniorinnen ging Titelverteidigerin Rose-Marie Peter als Führende auf die Runde, zusammen mit Kerstin Scharnweber und Birgit Andreas. Kerstin ging mit einem Rückstand von 5 Schlägen auf Rose an den Start. Bei ihr lief es an diesem Tag sehr gut, und am Ende fuhr sie einen souveränen Sieg mit 5 Schlägen Vorsprung auf Birgit Andreas und 7 Schläge auf Rose ein. Es war ihr erster Gewinn einer Clubmeisterschaft, den sie sich mehr als verdient hat.

Jens-Hinrich Schultz lag bei den Senioren nach dem ersten Tag mit 77 Schlägen vorn, dicht gefolgt von Olaf B. Christiansen (78) und Markus Petter (81). Eine Prognose über den Ausgang dieses Finales wagte keiner – jeder der Teilnehmer hatte in der Vergangenheit bewiesen, mit Druck und Rückstand umgehen zu können. Das bessere Ende hatte dann zum Schluss Markus Petter für sich, der eine 79er-Runde spielte und damit in der Endabrechnung mit drei Schlägen Vorsprung vor Jens-Hinrich Schultz Clubmeister der Senioren wurde.

Die führenden Damen gingen zu Viert auf die Runde, wobei es Nicole Petter mit einem komfortablen Vorsprung von 12 Schlägen eigentlich ganz ruhig hätte angehen können. Aber sie hat derzeit einen richtigen Lauf, und ihre 82er-Runde von Blau bescherte ihr ein neues HCP von 5,0! Monika Luth, Svenja Blieffert und Cornelia Kirstein waren schlaggleich nach zwei Runden. Monika spielte eine 88, Svenja eine 93, damit waren dann auch die weiteren Platzierungen vergeben.

Die Herrenkonkurrenz endete unerwartet und mit einem Paukenschlag. Die beiden Führenden wurden aufgrund unsportlichen Verhaltens im Nachhinein durch die Spielleitung disqualifiziert. Der bis dahin Drittplatzierte, Lennart Hahn, wurde somit zum Clubmeister gekürt. So recht darüber freuen konnte er sich jedoch nicht. Als wahrer Sportsmann wollte er auf der Runde und nicht am grünen Tisch Clubmeister werden. Da er aber auch die Nettowertung gewonnen hat und sein HCP auf 1,5 verbessern konnte, mag er den Tag dennoch in positiver Erinnerung behalten. Zweiter wurde Mikey Bradley, gefolgt von Vorjahressieger Jeremy Rudtke.

Die Nettogewinnerin bei den Damen war Monika Luth. In den Nettowertungen bei den Seniorinnen und Senioren setzten sich mit Gabriele Achilles und Oliver Matthes zwei der schon erwähnten Newcomer durch, die durch ihre gute Leistung am zweiten Tag auch noch ihre HCPs deutlich verbessern konnten.

Bleibt noch zu erwähnen, dass das Essen vor der Siegerehrung – Roastbeef mit Bratkartoffeln und ein Eis zum Nachtisch – sehr schmackhaft war. Feierstimmung wollte aber nicht so recht aufkommen, so dass der Abend recht früh endete.

Die angefügte Fotogalerie ist dieses Mal hauptsächlich in Schwarz-Weiß, es fehlen auch viele Fotos. Grund dafür ist, dass leider sowohl Kamera als auch Blitz Aussetzer hatten.

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top