AKTUELLES |
Ab sofort sind unsere E-Carts im Winterlager. Der Platz ist für E-Carts gesperrt. (News 1 von 1)
Skat am 15.11.2019 fällt aus! (News 2 von 2)

12.07.2019 // MM von SH – Team Bissenmoor

Auch nach diesen Mannschaftsmeisterschaften gehören wir zu den besten acht Teams in Schleswig-Holstein!

Heimspiel in Bissenmoor und ein sehr motiviertes Team, das waren gute Voraussetzungen dafür, den Aufstieg in die Klasse A zu schaffen.

Mit diesem Ziel ging die Mannschaft um Kapitän André Seifert am Samstag Morgen um 8.30 Uhr an den Start. Der Gegner am ersten Tag hieß Lübeck-Travemünde. Diese Mannschaft hatten sie im letzten Jahr in Grambek besiegt, und daher war der Sieg im ersten Spiel der Klasse B fest eingeplant.

Gegen Mittag, nach Abschluss der Vierer, kamen erste Zweifel auf, ob das Ziel noch zu erreichen wäre. Alle vier Vierer waren verloren worden. Um den Rückstand aufholen zu können und noch zu gewinnen, durfte in den Einzeln keiner verlieren. Lennart Hahn hatte es mit Philippa Gollan zu tun, der Europameisterin in der AK 14. Mit 3 auf 1 konnte er sein Match gewinnen. Siege holten auch Lars Traulsen (7 auf 6) und Dr. Daniel Nies (6 auf 4). Zu diesem Zeitpunkt hatte Lübeck-Travemünde allerdings schon die nötigen 2 ½ Punkte für den Sieg zusammen, so dass die Matches von Tobias Schütz und Jeremy Rudtke vorzeitig geteilt wurden.

Wie würde es am Sonntag laufen? Es ging nun gegen Abstieg, Gegner war der Aufsteiger vom GC Großensee. André Seifert beschritt neue Wege und stellte die Vierer um. Lennart Hahn und Tobias Schütz als eingespieltes Team teilten ihr Match, Jeremy Rudtke und Lennart Franck holten durch einen Sieg einen Punkt. Nicole Petter und Daniel Nies unterlagen knapp, genauso wie Lars Traulsen und Mikey Bradley. Damit stand es 1,5 : 2,5 aus Bissenmoorer Sicht.

Wieder lag das Team zurück, aber sie gaben sich nicht auf: aus den acht Einzeln konnten 6,5 Punkte geholt werden! Dies zeigte sich besonders bei Lennart Franck, der vom Vortag noch etwas gut zu machen hatte und seinen Gegner mit 8 auf 6 nach Hause schickte. Jeremy Rudtke, Daniel Nies, Lars Traulsen, Lennart Hahn und Markus Petter brachten ihre Matches durch, Mikey Bradley teilte sein Match. Tobias Schütz verlor denkbar knapp mit 1 auf am letzten Loch.

Somit stand der Sieg mit 8:4 über Großensee fest. Damit gehört Bissenmoor auch im dritten Jahr zu den Spitzenteams im Land. Nächstes Jahr wird es in Escheburg einen neuen Anlauf geben, nach oben in Klasse A zu kommen.

Die Fotos vom Wochenende hat Daniel Nies gemacht und können hier angesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top