AKTUELLES |
Der Platz ist auf Wintergrüns geöffnet! (News 1 von 1)

28.07.2019 // Aukruger Greenschnobels im Anflug

Eigentlich wollten die Aukruger Greenschnobels mal wieder richtig zupicken. Doch es sollte anders kommen, aber immer der Reihe nach.

Über 80 (Freizeit-)Golfer fanden sich zur Mittagszeit des 24.7.2019 zum anstehenden Vergleichswettkampf gegen die BIMOS-Truppe ein. Vierball Bestball nannte sich der Spielmodus mit Brutto und Nettowertung, nach Stableford oder auch nicht, unter Berücksichtigung des jeweiligen Handicaps usw., usw. – also alles klar geregelt – wie es eben sein soll. Nachdem klar war, wie es laufen sollte (nachzulesen in einer ausliegenden 4-seitigen Beschreibung), bauten wir am Wurstgulasch-Stand letzte Kraftreserven auf.

Punkt 13.00 Uhr ging der erste Flight mit golf-geballter Men‘s-Captains-Power in Person von Heinrich Prühs und Hans-Joachim Harwardt gegen Mike Laub und Michael Ockert auf die Runde.

Das Bild signalisiert nicht das 5 vor 12- Szenario sondern ist der Zeitumstellung geschuldet.

Die Temperaturen lagen nahe dem Höchstwert bei Allzeitmessungen, aber was soll‘s, wir sind ja schließlich keine siebzigjährigen Opas.

Spielergebnisse wurden versiert diskutiert, korrigiert, akzeptiert und schließlich notiert – der Kampfgeist war spürbar, sollte doch am Ende mal ein BIMOS-Sieg eingefahren werden. Während bei der Getränkeversorgung auf dem Platz die BIMOS-Mannen auch schon mal ein gerstenhaltiges Kaltgetränk nahmen, hielten sich die Greenschnobels mehr an artgerechtes Tränkenwasser.

Die Anstrengungen an den Löchern erhöhten die Umgebungstemperaturen zusätzlich, aber die meisten kamen doch mit dem temporären Klimawandel zurecht.

Das Clubhaus war mit seinem kulinarischen Angebot meist in Sichtweite, damit war der Getränkeumsatz an diesem Tage wohl ein nennenswerter Posten auf der Einnahmeseite.

Lecker Steak mit Bratkartoffel an Bratkartoffel, kaltes Bier, Golfer (was immer das auch ist) , Weinschorle oder Wässerchen wurde flightweise vom aufmerksamen Personal herangeschafft.

Heiß erwartet wurde nun die anstehende, computergestützte Auswertung der Scorekarten und die folgende Siegerehrung.

Leider wurden die BIMOS zu Siegern gekürt – aber wie Heinrich Prühs es auf der Aukruger Homepage vermutet: Es könnte allerdings sein – und das wird derzeit aktuell noch manuell ermittelt -, dass die Greenschnobels das Lochwettspiel gewonnen haben könnten. Näheres demnächst hier…

Hier also das amtliche Endergebnis ?! Das Beste was man unter Freunden erreichen kann:

Ein ausgeglichenes Unentschieden mit 9,5 : 9,5  – damit kann man doch leben oder?

Wir danken allen Beteiligten, die dieses Ergebnis mit der gebotenen Sorgfalt überprüft bzw. korrigiert haben, und entschuldigen uns bei unseren Golffreunden aus Aukrug für die ungewollten Irritationen. Ein einfaches Piep-Piep durch die Greenschnobels würde uns als Einverständnis reichen.

Die Siegerehrung verlief harmonisch, Jeder nahm sein Rebsortengeschenk dankend an, Sonderpreise für NTTP und LD wurden unter Beifall vergeben, Dankesworte ausgetauscht.Die Gravur übernehmen natürlich die BIMOS, das letzte Täfelchen auf dem Pokal wird dann ein stolzes „9,5 : 9,5“ für die Nachwelt bereithalten.

Ein letztes Glas im Stehen begleitete unsere Freunde aus Aukrug auf die Heimreise.

 

Michael Ockert

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top