AKTUELLES |
Unsere Golfanlage ist geöffnet. Wir freuen uns auf Sie. Startzeiten sind erforderlich. (News 1 von 3)
Über unsere am Gesundheitsschutz (Covid-19) orientierten Verhaltensregeln informieren Sie sich bitte unter AKTUELLES (News 2 von 3))
Samstag, 24.10. Querfeldein-Tag. Erleben Sie unseren Platz einmal von einer anderen Seite. (News 3 von 3)

4. Förderverein-Scramble am 5. September

Wie in den Jahren zuvor luden Anfang September die Organisatoren Per Sandberg, Marcel Sandberg und Heiner Förster zum Scramble-Turnier des  Fördervereins nach Bissenmoor ein. Dieser Verein wurde vor ein paar Jahren gegründet, um Projekte rund ums Golf im Golf & Country Club Gut Bissenmoor zu ermöglichen.  Der Schwerpunkt liegt dabei eindeutig  auf der Jugendarbeit und dem Leistungssport, welcher den Golf & Country Club Gut Bissenmoor durch die zahlreich gemeldeten Mannschaften ja sehr prägt – spielen doch die AK 30 der Herren und die AK 30 Mannschaft der Damen in der A Klasse des Mannschaftspokals, sowie die Herren DGL Mannschaft in der Oberliga Nord.

Da sich zahlreiche Sponsoren auch in diesem Jahr nicht lumpen ließen, interessante Preise für die sich an das Turnier anschließende Tombola bereit zu stellen, war die Teilnahme an diesem “Charity” Turnier wie in jedem Jahr sehr begehrt. Organisiert wurde die Tombola dabei von Merete Sandberg und Eva Graumann. Das gute Wetter, von einem kurzen heftigen Schauer einmal abgesehen, und die herzhafte Halfway Verpflegung taten für die gute Stimmung ihr Übriges.

Zum Scramble: Gespielt wurde im Format “Florida Scramble”, bei dem 4 Spieler gemeinsam in einem Team antreten.  Nachdem alle Teampartner abgeschlagen haben, wird der bestliegendste Ball ausgewählt. Der Spieler, der den Ball geschlagen hat, setzt dann einen Schlag aus. Diese Spielform lässt aufgrund des Vierer bzw. Dreier Team Formats tolle taktische Möglichkeiten zu und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Freie Getränke auf der Runde, von Heiner Förster und Marcel Sandberg per Cart “frei Haus” zu den Spielern befördert, führten dann zu dem einen oder anderen Zauberschlag. Schönes Beispiel dafür z.B. der 250 m Drive aufs Grün von Fabian Jarck am PAR 5, und zwar mit dem Driver aus dem Semirough (!).  Fabi konnte befreit mit dem zweiten Schlag  das Grün angreifen, da die anderen Bälle der Mitspieler bereits passabel platziert waren. Und so kamen natürlich sehr gute Ergebnisse zustande. Bestes brutto mit acht unter Par (!) erreichte dabei das Team Nicole Petter, Moni und Andreas Luth sowie André Seifert. Lustig dabei:  In der Bruttorede betonte das gesamte Team, dass sie eigentlich eine Woche nach den Clubmeisterschaften nicht mehr in Bestform waren – dafür sich untereinander aber sehr gut ergänzt hätten. Taktisch kluges Spiel halt.

Im Clubhaus warteten dann die vielen tollen Tombola Preise. Sehr leckeres Essen in Form von Kalbsmedaillons mit diversen Beilagen rundete das Turnier ab.  Nach der Siegerehrung gab es dann die Versteigerung von  Mike Bradleys gespendeten Trainingsgutscheinen sowie eines Reisegutscheins. Danach erfolgte die (Coronagerechte) Abholung der Gewinne aus der Tombola.

Rund um also mal wieder ein gelungenes Turnier.

Scroll to top