AKTUELLES |
Krankheitsbedingt fallen Afterwork und Friday Golf diese Woche leider aus. Die Gastro schließt an diesen beiden Tagen bereits um 18:00 Uhr.
Aufgrund der trockenen Wetterlage herrscht auf der gesamten Golfanlage striktes RAUCHVERBOT!

5 Gründe, die den Golf & Country Club Gut Bissenmoor zu einem besonderen Club machen

Mannschaftsmeisterschaften von Schleswig-Holstein

Vom 9. – 10. Juli hat das Team des G&CC Bissenmoor in Gruppe B um den Aufstieg in die höchste Klasse gekämpft. Am Ende bleibt der zweite Platz in der Gruppe, ein herausragendes Wochenende auf und neben dem Platz und die keinesfalls überraschende Erkenntnis, dass wir ein tolles Team haben. Warum das so ist lest Ihr jetzt:

5 Gründe, die den Golf & Country Club Gut Bissenmoor zu einem besonderen Club machen:

  1. Sportlicher Erfolg

Ja, gegen das Team aus Escheburg waren wir wohl favorisiert. Trotzdem muss auch so ein Spiel erstmal gewonnen werden. Die Escheburger hatten auch ein paar gute Golfspieler dabei, die Abstände in den Handicaps waren in vielen Partien nur minimal. Das Ergebnis von 11,5 zu 0,5 für den G&CC Bissenmoor muss da eigentlich gar nicht mehr kommentiert werden. Unser Captain Nicole Petter hat die Mannschaft gut auf- und eingestellt und das Team hat mit sehr guter Leistung zurückgezahlt. Ein wohl historisch starkes Ergebnis für unseren Club, der Klassenerhalt in der B-Gruppe war damit schon früh am Samstag gesichert.

Im Finale am Sonntag dann umgekehrte Vorzeichen: Gastgeber Förde war klarer Favorit gegen unser Team. Sehr viele gute Spieler und sogar ein dänischer Ex-Profi mit einem Handicap von -3,8 sind kaum zu besiegen, vor allem nicht auf ihrem Heimatplatz. Trotz großem Kampf, viel Wille und einigen Zauberschlägen war an diesem Tag nichts zu holen für uns. 2:10 lautete das Ergebnis, nur Fabian Jarck konnte mit 1,5 Punkten gegen die übermächtigen Spieler aus Glücksburg bestehen.

  1. Das Team hinter dem Team

Unglaublich, dass die 12 Spieler von noch mehr Bissenmoorern unterstützt wurden, obwohl Glücksburg nun ja so gar nicht in der Nähe ist. Caddies, Betreuer und Captains waren teilweise schon von Freitagabend an da, um die Mannschaft zu unterstützen. Das ist schlicht sensationell. So gehen die Spieler mit einem ganz starken Gefühl auf den Platz und können ihre beste Leistung zeigen, was vor allem am Samstag ja eindrucksvoll zu sehen war.   

  1. Der Team-Spirit

Wir alle kennen diese ganzen Floskeln, die Mannschaft ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied und so weiter und so weiter. Was wir in Bissenmoor geschaffen haben ist ganz besonders, auch wenn wir uns nicht mit anderen Mannschaften vergleichen müssen. Die Alterspanne im Team Bissenmoor reicht von Anfang 20 bis Anfang 70 (Johannes, wir sagen nicht wer der Älteste ist…). Wir kommen aus unterschiedlichen Ecken, stehen an unterschiedlichen Punkten im Leben, sind Männer und Frauen und bilden ein Team, zwischen das kein Blatt Papier passt, in dem jeder für jeden und jede da ist. Vor allem ist jeder und jede respektiert und kann so sein wie er oder sie ist. Das ist zusammengewachsen und macht unglaublich viel Spaß. Und wir sehen nicht nur bei den Mannschaftsmeisterschaften wie erfolgreich wir sind, obwohl wir auf dem Papier nicht immer die besseren Spieler haben.

  1. Die Vorbereitung

Die Captains planen und organisieren so ein Wochenende minutiös und denken an alles. Kein Spieler geht ohne Getränke und Verpflegung auf die Runde. Es gibt auf dem Platz Versorgungsstationen. Das Abendessen wird organisiert und wenn das nicht gut ist, wird am kommenden Tag der Lieferdienst gerufen, der den Kofferraum voll lädt und das Team versorgt. Sogar das Zimmer der Kapitänin wird für das Essen zum Speisesaal gemacht und vollgekrümelt. Das Bettlaken als Serviette zu missbrauchen ist allerdings untersagt, irgendwo muss die Grenze ja auch verlaufen😉

Training, Abschlagzeiten, Aufstellung – mehr kann man den Spielern nicht mehr abnehmen. Das ist ganz große Klasse.

  1. Die Unterstützung des Clubs

Kosten für die Übernachtung, das Training, die Bälle, Getränke, Einspielrunde  usw. werden vom Club und Förderverein  übernommen. Das ist grandios und überhaupt nicht selbstverständlich. Das ganze Team bedankt sich ausdrücklich bei den Supportern, die diese Mannschaftsmeisterschaften, das Erlebnis und die gute Leistung ermöglicht haben. Ohne Euch wären die Punkte 1-4 nicht denkbar. Wir hoffen, dass wir gute Botschafter für unseren Club sind und Eure Unterstützung rechtfertigen konnten. Wir haben jedenfalls alles reingehauen und sind sehr stolz auf unsere Leistung und den Verein G&CC Bissenmoor. Danke!    

Durch eine Änderung im Reglement aus 2018 werden die kommenden Mannschaftsmeisterschaften der Gruppen A und B nicht beim Aufsteiger aus C Haseldorf ausgetragen, sondern im Golf & Country Club Gut Bissenmoor. Dies führte zu großem Jubel auf der Terrasse in Förde. Wir freuen uns auf 2023.

Scroll to top