AKTUELLES |
Der gesamte Platz ist auf Wintergrüns geöffnet. Tragen erwünscht.
Sorry, no E-Carts!
Unser Sekretariat ist montags nicht besetzt.

Mannschaftspokal Schleswig-Holstein, der Aufstieg der AK30 II und AK 70 ist perfekt!

Der Mannschaftspokal in Schleswig-Holstein ist ein sehr dynamischer Wettbewerb. Da im Zählspielmodus mit nur einem Streicher bei 6 eingesetzten Spielern gespielt wird, kann es sehr schnell große Änderungen in der Rangliste geben. Zwei verpatzte  Runden pro Mannschaft, und Du hast ruckzuck 30 oder 40 Schläge mehr auf dem Zettel als Deine Mitbewerber-Teams. Und so hat es die AK30 II tatsächlich geschafft, sich mit dem Heimvorteil am letzten Spieltag (ein Spieltag weniger als die anderen Mannschaften…) auf den ersten Platz zu setzen und damit den Aufstieg im Computerstechen perfekt zu machen. Die Mannschaft um Michael Korb (Käptn), Carsten Cziezerski, Nicolas Biehl, Peter Naumann, Michael Maak und Ingo Cordes rief ihr bestes Golf ab, beste Runde dabei von “Körbchen” mit 86 Schlägen. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die C Klasse.

Der Vorsprung der A-Liga Damen-Mannschaft AK 30 bröckelt etwas. Großensee hat gutes Golf gespielt,15 Schläge dank ihres Heimvorteils gut gemacht, und dennoch bleibt Bissenmoor auch nach dem 4. und damit vorletztem Spieltag mit 13 Schlägen Vorsprung an der Spitze. Das wird dann am letzten Spieltag ja ein echtes Endspiel, mit deutlich besserer Ausgangsbasis für die Bissenmoorerinnen. Wir drücken die Daumen, dass der Meistertitel eingefahren werden kann.

Bei der A-Liga Herrenmannschaft lief der Spiel genau andersrum:  Diese spielte mit einem  zweiten Platz in Breitenburg groß auf, schob sich auf den 2. Tabellenplatz mit nun 33 Punkten Polster auf einen Abstiegsplatz nach vorne. Das sieht gut aus…

Der Aufstieg in die A Klasse scheint bei der AK 65 er Mannschaft eine klare Angelegenheit zu sein, die Mannschaft konnte Ihren Vorsprung auf sage und schreibe 109 Punkte zum Aufstieg in die A Klasse ausbauen.

Großartig aufgespielt hat auch mal wieder die AK70. 34 Schläge Vorsprung auf den Zweitplatzierten GC Kitzeberg sind eine deutliche Sprache, auch hier ist der Aufstieg in Klasse  C perfekt. Auch hier Herzlichen Glückwunsch!

Nicht glänzen konnte die AK 50. Ein vierter Platz im Heimspiel reichte nicht, um den Rückstand auf einen Nicht Abstiegsplatz entscheidend zu verkürzen. Die AK 50 geht mit 21 Schlägen Rückstand auf einen Nicht Abstiegsplatz am letzten Spieltag in Lohersand ins Rennen.

Scroll to top