News I
Feiern Sie mit uns am 2. Juni den WOMEN’s Golf World Day. Niedrige Gebühren, tolle Preise., wir verwöhnen Sie kulinarisch.
Für die Sundown-Liebhaber, Abschlag nach 17:00 Uhr, EUR 25 für 9- oder 18-Löcher.
Dienstags zahlen die weiblichen Gäste bei uns EUR 20 für 9-Loch & ER 30 für 18-Loch.
ROSEN-Vierer Turnier, am 30.06.2024, Tolle Preise, gesponsert von ROSEN TANTAU, für die Teinehmerinnen.
Melden Sie regelmäßig für das Bisam-Turnier. Tolle Preise warten auf Sie.
Das Mercedes After Work Turnier startet jeden Donnerstag um 18:00 Uhr. Startgeld für Mitglieder EUR 10 / Gäste EUR 25. Meldeschluss jetzt donnerstags 13:00 Uhr
1 bis 2 Stellen in Vollzeit für Büroangestellte sind in unserem Sekretariat offen

Greenkeeping in Bissenmoor

Abschied Frank Gärtner

Nach fast 24 Jahren beendet unser Greenkeeper Frank Gärtner seine Tätigkeit auf der Golfanlage Gut Bissenmoor. Er hat in dieser Zeit viele Präsidenten des Vereins und Manager des Eigentümers erlebt und ist mit allen in bemerkenswerter Art und Weise hervorragend klargekommen.

Nicht zuletzt ist es ihm zu verdanken, dass auch seine Kollegen insbesondere Jürgen und Sven heute auch schon 20+13 Jahre hier in Bissenmoor tätig sind.

Als Team Player hat Frank es immer verstanden, seine Kollegen für die Sache „ Greenkeeping auf höchstem Niveau“ zu begeistern und zu einem Team zusammenzuschweißen, dass die Golfanlage Gut Bissenmoor in der Metropolregion Hamburg für konstant gute Qualität, insbesondere der Grüns, bekannt gemacht hat.

Es steht außer Frage, dass Frank ein Meister seines Fachs ist und als Head Greenkeeper unsere Golfanlage auch unter schwierigen Bedingungen kontinuierlich weiterentwickelt hat.

Danke Frank für 24 Jahre hervorragende Arbeit in Bissenmoor, auch im Namen aller Nutzer der Anlage.

Auch wenn wir deine Entscheidung, Bissenmoor zu verlassen, sehr bedauern, wünschen wir dir einen guten Start im neuen Job.

In Bissenmoor wirst du uns sehr fehlen.

Team Bissenmoor

 

Die Eckdaten zum Golfplatz Bissenmoor:
Geologisch ist Bissenmoor auf einer Mulde gebaut. Es gibt drei verschiedene Bodenschichten: oben Mutterboden, darunter Sand und als unterste Schicht der sog. Ortstein. Die Löcher 1 bis 5 sind „an moorig“, der Boden ist also feucht und schwer. Beim Design des Platzes wurde darauf Wert gelegt, dass die Entwässerung nicht über Fairway Drainagen erfolgt, sondern durch das Gefälle der Bahnen hin zu den Gräben und Teichen. Wir haben daher wenig Probleme mit stehendem Wasser.

Die Gesamtfläche beträgt 94 ha. Davon sind 25 ha Ausgleichsfläche (Rough, Extrem-Rough), die nur zwei Mal im Jahr bearbeitet werden darf. Die Ausgleichsflächen und die Art ihrer Bearbeitung sind behördlich im sog. „Landschaftlichen Pflegebegleitplan“ festgelegt.

Dazu kommen 2,5 ha Beregnungsteiche (mit Teichfolie); das sind die Teiche um das Clubhaus an Loch 9 und 18 sowie 10 und 11. Sie dienen der Bewässerung des Golfplatzes. Hingegen sind die Teiche an Loch 6, 15 und 16 sowie an Loch 8 Naturteiche mit einer Fläche von ca. 1,2 ha. Bissenmoor hat also fast 4 ha Teichfläche. Somit bleiben 60 ha „eigentlicher“ Golfplatz.

Zunächst einmal ist es ein Arbeitsplatz in der Natur, bei Wind und Wetter. Jeder Tag ist anders. Unser Anliegen ist es, die Natur, also Pflanzen und Tiere zu schützen, zu bewahren, und bei Bedarf entsprechende Hilfen zu geben. Wenn sich Pilz im Gras breitmacht, blutet einem leidenschaftlichen Greenkeeper das Herz.

Wir sind alle mit dem Platz verheiratet. Sehr früh aufstehen und mit den Hühnern zu Bett, außerdem kein Wochenende und viele Überstunden in der Saison. Das heißt auch, dass Urlaub nur im Winter, von Januar bis Mitte März möglich ist.



Der Greenkeeper Verband Deutschland e.V. (GVD) stellt Informationen zu den Themen “Rasenschnitt” und “Grünsgeschwindigkeit/Stimpmeter” zur Verfügung, die Sie hier als pdf-Dokument downloaden können:

Rasenschnitt

Grünsgeschwindigkeit/Stimpmeter


 

Greenkeeping-News

Scroll to top