AKTUELLES |
Unsere Golfanlage ist geöffnet. Wir freuen uns auf Sie. Startzeiten sind erforderlich. (News 1 von 3)
Über unsere am Gesundheitsschutz (Covid-19) orientierten Verhaltensregeln informieren Sie sich bitte unter AKTUELLES (News 2 von 3))
Samstag, 24.10. Querfeldein-Tag. Erleben Sie unseren Platz einmal von einer anderen Seite. (News 3 von 3)

Clubmeisterschaften 2020

Clubmeisterschaften in Bissenmoor

 

Nach dem Abgang von mehreren Leistungsträgern zu höherklassigen DGL-Mannschaften bereits vor der Saison war die spannende Frage, wer in das dadurch entstandene Vakuum bei den Clubmeisterschaften der Herren vorstoßen konnte, um den begehrten Platz auf der Clubhaus-Tafel zu ergattern. Wie immer wurden 3 Runden von drei verschiedenen Abschlägen (blau, gelb und am Sonntag von weiß, die Damen von orange, rot, blau…) gespielt, 36 Loch von blau und gelb.am Samstag. Es zeichnete sich für den Sonntag ein spannender Zweikampf  zwischen Henrik Horndahl und Markus Petter ab. Markus ging mit drei Schlägen Vorsprung auf die sonntägliche Runde von weiß. Schon mal von weiß in Bissenmoor gespielt? Selbst die Pros der ProGolf Tour hatten ihren Cut dabei jedes mal weit über Par, eher +3. Ein Erlebnis… wenn man nicht gerade Clubmeisterschaften spielt. An der 18 kam es zum erwartet knappen Finale zwischen Markus und Henrik. Ein Schlag ins Rough besiegelte leider die bis dahin guten Chancen von Henrik, den Pott zu holen. Und so gewann Markus Petter mit 3 Schlägen Vorsprung die Herren Clubmeisterschaft in Bissenmoor.

Bei den Damen  kam es zu dem erwartet engen Duell zwischen Nicole Petter, Gisela Kuhlmann und Jennifer Barckhan , alle drei A-Klasse- Spielerinnen des Clubs. Nach den ersten beiden Runden hatte Nicole allerdings bereits einen Vorsprung von 5 Schlägen. Trotzdem aufholbar. Am Sonntag ließ sich Nicole aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und holte wie erwartet den Meistertitel.

In der Altersklasse Herren AK 50 wurde es knapp. Hier hatte Ingo Meißner nach der ersten Runde von blau mit 81 Schlägen vor Andreas Luth (84), Christiansen  (84)  und Uwe Meyer (85) die Nase vorn. Auch hier spielte die 18 fast das Zünglein an der Waage, trotz eines Triple-Bogeys holte sich Ingo Meißner den Titel vor Olaf Christiansen mit 2 Schlägen Vorsprung

In der AK 65 wurde unser in Lohersand frisch gekürte Landesmeister Dr. Jens-Hinrich Schultz nach Runde 1 seiner Favoritenrolle gerecht und führte vor Hartmut Otto ( 81 und 82 Schläge). Mit einer souveränen 79 er Runde von gelb machte Jens seinen nächsten AK 65 Titel klar.

Eine Überraschung deutete sich bei den Damen der AK 50 an. Katja Borstel, Shootingstar des Clubs, lag nach Runde 1 mit einem Schlag vor Kerstin Scharnweber. Bei den Damen der AK 65 hatte Rose-Marie Peter einen Vorsprung von 4 Schlägen.

Am Ende siegte aber die Routine von Kerstin Scharnweber und auch von “Rose”, beide holten sich die Clubmeistertitel in der AK 50 und der AK 65 Meisterschaft.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Clubmeisterin Damen Brutto (Zählspiel):

  1. Nicole Petter, 78, 77, 88
  2. Gisela Kuhlmann 83, 79, 89
  3. Jennifer Barckhan 81, 79, 93

Clubmeister Herren Brutto:

  1. Markus Petter, 73, 79, 85
  2. Henrik Horndahl 77, 78, 85
  3. Andre Seifert 85, 86, 81

AK 50 Damen Brutto:

  1. Kerstin Scharnweber 102, 100
  2. Katharina Gorr 104, 105
  3. Katja Borstel 101, 113

AK 50 Herren Brutto:

  1. Ingo Meissner 81, 89
  2. Olaf B. Christiansen 85, 88
  3. Andreas Luth 84, 90

Damen Ak 65 Brutto:

  1. Rose-Marie Peter 98, 97
  2. Janne Gertzen 102, 101
  3. Annegret Förster 104, 102

Herren Ak 65 Brutto:

  1. Jens-Hinrich Schultz 81, 79
  2. Hartmut Otto 82, 86
  3. Hubert Dassau 85 86

Clubmeisterin Damen Netto:

Katharina Gorr

Clubmeister Herren Netto:

Henrik Horndahl

AK 50 Damen Netto:

Katharina Gorr

AK 50 Herren Netto:

Frank Mielitz

Damen Ak 65 Netto:

Janne Gertzen

Herren AK 65 Netto:

Jens-Hinrich Schultz

 

 

Mit „Abstand“ die 6 Brutto Clubmeisterschaftssieger: Nicole Petter, Markus Petter, Ingo Meißner, Kerstin Scharnweber, Rose-Marie Peter und Jens-Hinrich Schultz (v.l.n.r.)

Scroll to top